Agentur

Ausgewählte Referenzen

Ausgewählte Referenzen

Bereits im Jahr 2000 ist dns mit dem Anspruch angetreten, Internet nicht nur als eine faszinierende Spielwiese zu betrachten, sondern als Schlüsseltechnologie im globalen Wettbewerb. Nachstehend finden Sie eine Auswahl erfolgreicher Projekte in unterschiedlichen Größenordnungen.

NÜRNBERGER Beteiligungs-AG

HV-Podium

NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft setzt bei der Hauptversammlung auf eine Softwarelösung aus dem Hause dns

"Durch die Software kommen die Antworten rechtzeitig auf dem Podium an, was die Vorstände entlastete und auch im Back-Office für eine entspanntere  Atmosphäre sorgte. Ich möchte die Software nicht mehr missen."
(Roland Müller, Direktor Rechnungswesen und Leiter des Back-Office bei der Hauptversammlung)

"Durch die eingesetzte Methode des Rapid Prototyping in der Entwicklungsphase konnten die vielfältigen und teils kurzeitig formulierten Anforderungen aus unterschiedlichen Abteilungen immer in kurzer Zeit umgesetzt, getestet und in Produktion übergeben werden.
Dies hat die gesamte Entstehungsdauer verkürzt und die Akzeptanz der Anwendung schnell und deutlich erhöht. Mit dieser Vorgehensweise und dem gezeigten Engagement war dns der richtige Partner für dieses sensible Projekt."
(Adolf Sattler, Prokurist Anwendungsentwicklung Konzern und Vertrieb)

Nach deutschem Aktienrecht ist Aktionären in der Hauptversammlung Auskunft über Angelegenheiten einer Gesellschaft sowie die Lage der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen zu geben. Um die Vorstände der NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft bei der Erfüllung dieser Informationspflicht optimal zu unterstützen, entwickelten die zuständigen Fachabteilungen in enger Zusammenarbeit mit dns – digital nervous systems GmbH das HV-Podium.

Ziel der Lösung war es, während der Aktionärsversammlung zeitnah Hintergrundinformationen aus dem Back-Office bereitzustellen, damit alle Teilnehmerfragen mit der angemessenen Sorgfalt beantwortet werden konnten. Vor der Hauptversammlung 2013 wurden entsprechende Informationen per Laufzettel an die Vorstände verteilt.

Seither werden alle Fragen zunächst in SharePoint erfasst und auch für das HV-Podium freigegeben, damit den Vorständen sofort ein Überblick über alle gestellten Fragen pro Redner zur Verfügung gestellt werden kann. Anschließend werden von den Experten im Back-Office die Antworten ausgearbeitet, in SharePoint erfasst und dann ebenfalls für das HV-Podium freigegeben, sodass alle Vorstände ihre Auskünfte auf genau geprüfte Angaben und exakte Zahlen stützen können. Über eine integrierte Chat-Funktion besteht für sie zugleich die Möglichkeit, Rückfragen ans Back-Office zu richten oder sich untereinander abzustimmen.

Das HV-Podium ist als äußerst benutzerfreundliche Anwendung gestaltet, die keine Schulung voraussetzt. Durch den Einsatz modernster Frontend-Technologien entstand eine hochgradig interaktive und verzögerungsfreie Benutzeroberfläche. In einem agilen Abstimmungs- und Entwicklungsprozess wurde die Funktionalität der Software über mehrere Jahre kontinuierlich erweitert und verbessert, sodass sämtliche Anforderungen aus der Praxis inzwischen passgenau abgebildet werden können.