CSS Media Queries: Websites für verschiedene Ausgabeauflösungen optimieren

Durch sogenannte Media Queries können Websites separate Stilanweisungen für verschiedene Ausgabeformate erhalten. Diese Technik gewinnt auf Grund der stark ansteigenden Nutzung von mobilen Geräten, zunehmend an Bedeutung.

Auf der Website http://rgba0001.com/ finden Sie ein einfaches Beispiel, wie "Responsive Webdesign" in der Praxis aussehen kann. Sobald das Browserfenster kleiner als eine festgelegte Breite gezogen wird, erscheint ein neuer, vordefinierter Text.

blackisbeautiful

Mit Media Queries lassen sich Websites also leicht an viele Auflösungen anpassen, sodass  Inhalte immer optimal an die Endgeräte der Nutzer angepasst sind - egal ob iPad, Android-Smartphone oder dem guten alten Röhrenmonitor.

Geschrieben von am 03.07.2012, 15:15

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *